Plesk web stat not updating

Amavis wird angewiesen, Nachrichten auf Port 10025 als „von seinem System stammend“ zu behandeln („originating“).

Auch werden lediglich solche Nachrichten DKIM-signiert. Entscheidet sich Amavis dafür, die Nachricht anzunehmen, wird sie nach Bearbeitung in beiden Fällen auf Port 10035 Postfix zurückgeführt. Der ein oder andere könnte meine Meinung zum Greylisting bereits kennen. Ich bin der Meinung, dass 99% der durch Greylisting abgestraften Mailserver zu Unrecht (temporär) blockiert werden.

Postfix wird die Transportregeln nach weiterem Vorgehen befragen und womöglich LMTP verwenden, um Dovecot die Nachricht final zu übermitteln. Ein kompromittierter E-Mail Account, etwa von Google Mail, wird sich an Greylisting nicht stören. Hierbei wird auch kein temporärer Fehlercode missbraucht und die Zustellung nicht verzögert.

Die LMTP-Verbindung wird verschlüsselt (Achtung: Funktioniert nicht mit Dovecot aus dem Debian -, Absender zu authentifizieren. Google Server versenden nach einem Fehlversuch erwartungsgemäß ein zweites mal. Das größte Übel: Ein fehlkonfigurierter Absender, der keinen zweiten Zustellversuch unternimmt und die Nachricht als unzustellbar zurück sendet. Einen Spamfilter vernünftig anzulernen, ist viel schwieriger als mancher es glauben mag.

Vorgeschaltet ist Postscreen, ein Prozess, welcher entscheidet, ob es sich beim Sender um einen „Zombie“ handelt. Spambots sein, die sich an keine/wenige Regeln halten und sich schon beim verbinden auf einfachster Ebene verdächtig anstellen.

Vielen Dank an euch, die Community, die ihr mir so unglaublich viel Feedback gegeben- und garantiert auch in vieler Hinsicht belehrt habt.

Das betrifft jeden einzelnen Artikel, den ich in den letzten Monaten, fast schon Jahren, geschrieben habe.

Postscreen würde Verbindungen von dynamischen Anschlüssen (etwa DSL, Cable) sofort abstrafen und unterbinden.

Beide SMTP-Dienste reichen empfangene Nachrichten an Amavis weiter. Nachrichten nicht-authentifizierter Benutzer werden Amavis auf Port 10024 erreichen, alle weiteren wiederum auf Port 10025.

Search for plesk web stat not updating:

plesk web stat not updating-11plesk web stat not updating-18plesk web stat not updating-84plesk web stat not updating-54

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

One thought on “plesk web stat not updating”